Spiritualität, Dialog und Verantwortung

Einführungskurse

Schnuppern und den passenden Weg für sich entdecken:

25.-27. September
02.-04. Oktober
16.-18. Oktober
11. November

Kurz-Einführung in Kontemplation und Yoga

13.-15. November
29. November-01. Dezember 2015

Exerzitien

01.-06. November

Exerzitien mit Filmen

Kontemplation

28. September-02. Oktober 2015

Zen

30. August-01. September 2015
15.-20. September

Yoga

30. Oktober-01. November 2015

Reisen

Begegnung der Religionen

26.-30. Oktober

mit Claude AnShin Thomas, zen-buddhistischer Wander- und Bettelmönch

Lassalle-Projekt 2016

Bis März 2016 richten wir uns vom Kloster Menzingen aus an Sie: Unten in Edlibach wird das Lassalle-Haus erneuert, das Gebäude saniert, die Zimmer modernisiert. Ein Grossteil der Umbaukosten ist beisammen, noch aber sind wir auf Spenden angewiesen. Helfen Sie mit, dieses zukunftsweisende Projekt zu tragen. Gemeinsam wird es gelingen!
Weitere Infos finden Sie hier!


Blog

Teresa von Avila

Die Freuden der Einsamkeit

Einsamkeit verbinden wir meist mit negativen Gefühlszuständen. Sie gehört jedoch zu den Grunderfahrungen des Lebens. Einsamkeit kann selbst gewählt sein und Raum für Kreativität bieten oder als qualvoll und erzwungen erlebt werden. In der Praxis meiner Geistlichen Begleitung begegnen mir Menschen, die unter ihrer Einsamkeit leiden und Menschen, die darunter leiden, dass sie keinem Raum für Einsamkeit haben. Der Mystiker Rabindranath Tagore drückt diese Erfahrungen in den Worten aus: „Allein sein zu müssen, ist schwer – allein sein zu können, ist schön.“

Dass die Erfahrung von Einsamkeit existentiell zu einem spirituellen Leben dazugehört, zeigt uns der Blick in die Bibel. In der christlichen Tradition sind die Experten der Einsamkeit die sogenannten Wüstenväter oder Eremiten. Die Wüstenväter haben schon im dritten und vierten Jahrhundert in Ägypten und Syrien die Gesellschaft verlassen und sind freiwillig an die Ränder der Städte in die Wüste gegangen.

Weiterlesen …

Gottesfreundin in „schweren Zeiten“

Teresa von Ávila kam am 28. März 1515 in Kastilien zur Welt. Ein halbes Jahrtausend trennt uns von dieser gescheiten, zu tiefer Freundschaft fähigen Frau, und bis heute spricht sie durch ihre Werke mit uns. Das Lassalle-Haus widmet der Mystikerin vom 5. – 8. November die Jubiläums-Tagung Genie der Freundschaft. Wir freuen uns über alle, die mehr über diese grosse Persönlichkeit erfahren wollen - es hat noch einige Plätze frei.

Wir laden Sie zudem ein, mit Teresa durchs Jahr zu gehen. Jeden Monat finden Sie hier einen Impuls dazu – heute den fünften von Mariano Delgado, Theologie-Professor an der Universität Fribourg und ein profunder Teresa-Kenner. In seiner Betrachtung "Gottesfreundin in schweren Zeiten" stellt er zwei Frauen ins Zentrum, die im Spanien des 16. Jahrhunderts ihren Weg suchten: Lesen Sie vom Aufbruch der María de Cazalla und Durchbruch der Teresa von Ávila.

Weiterlesen …


Aktuell

Sendehinweis: So 6.9. 17:30 Uhr, ARD

Schauspielerin Ulrike Kriener („Kommissarin Lucas“) ist gläubige Christin, aber sie zweifelt an der katholischen Kirche, an der Institution, die in ihren Augen oft so unbarmherzig und zwiespältig gegen ihre eigenen Gläubigen vorgeht. Kriener stellt sich deshalb die Frage: soll ich in der Kirche bleiben? Und wenn nein, wo sind dann die Orte der Zuflucht und Einkehr? Wie und wo kann ich Spiritualität und Glaube leben?

Auf der Suche nach Antworten nimmt sie sich im Herbst 2014 unter anderem eine Auszeit im Lassalle-Haus. Dort entdeckt eine Spiritualität, die nicht ausschliesst und einen Weg, um sich ihren existentiellen Fragen zu stellen. Ein aussergewöhnlicher Film zu den grossen Glaubensfragen unserer Zeit.

Weiterlesen …

Ins Lassalle-Haus zum Tag des Denkmals

Einmal im Jahr lenkt der europaweite «Tag des Denkmals» unseren Blick auf kleine und grosse Kostbarkeiten in unsere Nähe. Einmal im Jahr wählt jeder Schweizer Kanton eine Anzahl Sehenswürdigkeiten, die am zweiten Wochenende im September der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden – mit Führungen, Besichtigungen und Hintergrundinformationen.

Gleich zwei Führungen können Sie am 12. September im Lassalle-Haus erleben:
«Vom Fussmass – Harmonikale Bauweise des Lassalle-Hauses» und «Bad, Exerzitien und Dialog – Wasser-Heilanstalt und Heute».

Weiterlesen …

Wohnen in Bad Schönbrunn - eine Einladung

 

Wir laden alle ein, die sich für ein Mitwohnen und Mittragen  des Lassalle-Hauses interessieren, sich hier zu informieren. Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Wohnungen in der Forrenmatt.
Ein Info-Abend am 30. Juni 2015 in Schönbrunn gibt Gelegenheit zu Besuch und Gespräch vor Ort.